s

Irie Diary

Sarah Lesch

sarahlesch.wordpress.com

Sarah Lesch & Matteo Capreoli im K9

Erst schickt mir eine Freundin „Testament“ als Link und dann eine andere eine Empfehlung fürś Wochenende.

Es ist Freitag, der 20. Februar
19:30 fällt mir dann auf, dass die Sängerin aus dem Konzertlink irgendwie Ähnlichkeit hat – arrrrrgh. Sarah Lesch spielt im K9 um 20:00 Konzertbeginn
19:45 Telefon in die Runde wer ist mit dabei?
20:00 auf dem Weg und da zuerst noch die Schulklasse gespielt hat, die dieses Benefiz für ihre Partnerschule in Nicaragua veranstaltete haben wir Sarah noch nicht verpasst.

Bezaubernd! Eine ganz besondere Atmosphäre, als sie ungeniert, kritisch über das Eltern sein und Schule singt und dabei viele Schüler um die geschätzt um die 17 Jahre alt und Eltern im Saal gleicherweise anspricht.

Nicht nur ihre Lieder auch die Texte, die sie zwischendrin teilt weckten die Philosophin in mir und laden zur Selbstreflexion ein. „Geflüchtete Menschen“, ein Ausdruck der zwischendurch fliegt, Rebellion und Respekt gehen Hand in Hand.

Dass sie lange Zeit in Tübingen zuhause war ist uns neu, dann ist ja Konstanz fast ein Heimspiel, aber nur fast.
In Tübingen spielt Sarah Lesch mit Bastian Bandt am 18.3. und am 19.3. dann in Stockach.

Anschliessend haben Matteo Caprioli und sein Bassist das Publikum um den Finger gewickelt.
Ein schönes Statement: „Menschen sind gut!“ Diese Erkenntnis nimmt er von seiner Wohnzimmerkonzert-Tour von Hamburg nach Rom und zurück mit.

DE