s

Irie Diary

Audius – Blockchain Streaming

Audius ist die weltweit erste dezentralisierte und Open-Source-Musik-Streaming-Plattform, die von ihrer Community aus unabhängigen Künstlern, Fans und Entwicklern kontrolliert wird – nicht von einem einzelnen Unternehmen, großen Plattenfirmen oder Distributoren.

  • 320kbps Hi-Fi-Sound (höchste Klangqualität aller kostenlosen Musikplattformen)
  • Keine Zensur/Takedowns auf Plattform-Ebene
  • Wachsende Community von großen und kleinen Künstlern
  • Direkter Fankontakt durch Visualisierung des Nutzerengagements

Die Mission von Audius ist es, jedem die Freiheit zu geben, jede Art von Audio zu teilen, zu monetarisieren und zu hören.

Open Source Projekt bedeutet, dass auch externe Entwickler Apps und Erweiterungen programmieren und wiederum der Audius Community zur Verfügung stellen können.
Blockchain bedeutet, dass die Uploads verschlüsselt auf vielen Servern, der Blockchain-Knotenbesitzer liegen, die ebenfalls über demokratische Vorgänge Einfluss auf die Weiterentwicklung des Systems haben können.

Gestern Account erstellt und schon voll im Fieber, schaut fresh aus und ist easy zu bedienen.

Es sind interessante Ansätze zur Monetarisierung in der Audius-Pipeline. Generell sollen 10% an Knotenbetreiber und 90% an Artist/Rechteinhaber selbst gehen. Ob das pro Stream, im Abo oder individuell wie bei Patreon oder Twitch ist noch nicht festgetackert scheint mir. PayPal.me oder Crowdfunding Link kann schon eingetragen werden. Möglicherweise werden auch Kuratoren, DJ’s, die für Reichweite sorgen mit profitieren. Sehr spannend wie ein faires System Vergütungssystem geschaffen werden kann?!

Dadurch dass Audius den Content nicht selbst speichert sondern die Technik für das dezentrale System zur Verfügung stellt, gibt auch lizenztechnisch einen Unterschied zu anderen Anbietern und es ist einfacher Content hochzuladen, verantwortlich ist dann der Accountinhaber selbst.

Erste Selection @Audius #maKeSomEnoIse

Neben der Streamingplattform, gibt es eine eigene Cryptowährung, den $Audio über den die Wertanteile der Founder, des Adviserboards und der ersten grossen Artists gehalten werden. In Intervallen wird das Volumen aufgestockt werden und steht dem Cryptomarkt zur Verfügung. Wöchentlich werden $Audios auf auf der Plattform für verschiedene Top 5’s vergeben.

Mit Founder und ersten grossen Artist aus der Elektro und Rap Szene ist es nicht verwunderlich, dass deren Anteil derzeit am grössten ist. Je nachdem wann und wie das Vergütungssystem rauskommt, könnte Audius genreübergreifend durch die Decke gehen. Vielleicht nicht mit vollständigem Repertoire, da werden die grossen Player erst mal nicht mitziehen schätze ich. Das könnte auch eine besondere Chance für unabhängige Labels und Künstler sein. Jetzt eine Fanbase auf Audius zu schaffen wird vielleicht schon bald sehr wertvoll.

Die Anwendung ist technisch auf jeden Fall ziemlich smooth und macht Spass! Dadurch dass jeder Content hochladen kann, gibt es Helden, die Songs hochladen, die nicht ihre sind, schade! Auch wenn schon viel Content vorhanden ist, sind erst vereinzelt Reggae Songs und Artists on Board, nach denen man explizit suchen muss. Suche und Tagging hat noch Luft nach oben.

Für die kurze Zeit die Audius am Start ist, ist es beeindruckend und macht Lust auf mehr! Und wenn es bald duch die Decke geht, dann waren wir live dabei!!! #BigUp

Fotocretdit Titelbild @Audius

POST A COMMENT