Irie Diary

Peaceful 2017 <3

Neues Jahr, neue Chance, wie wär’s mit dem Ausbruch des 1. Weltfriedens? Wir sind dabei! Zu jeder Zeit, an jedem Ort.

Neulich in Jerusalem… wo waren nur die Medien??? nicht politisch – musikalisch!
Yael Deckelbaum feat. Lubna Salame, Daniel Rubin, Miriam Tukan, Rana Chor, die Hebräer von Dimona und Sänger aus allen Bereichen und Religionen der israelischen Gesellschaft.

Übersetzung, der Information zum Video von Yael Deckelbaum
„Das Lied „Gebet der Mütter“ entstand als Ergebnis einer Allianz zwischen dem Sänger-Songwriter Yael Deckelbaum und einer Gruppe mutiger Frauen, die die Bewegung von „Women Wage Peace“ führten.
Die Bewegung entstand im Sommer 2014 während der Eskalation der Gewalt zwischen Israel und den Palästinensern und der militärischen Operation „Tzuk Eitan“. Am 4. Oktober 2016 begannen jüdische und arabische Frauen mit dem gemeinsamen Projekt „March of Hope“.

Tausende von Frauen marschierten aus dem Norden Israels nach Jerusalem in einer Forderung nach Frieden. Ein Aufruf, der seinen Höhepunkt am 19. Oktober erreichte, in einem Marsch von mindestens 4.000 Frauen, die Hälfte davon palästinensisch und halb israelisch, in Qasr el Yahud (am nördlichen Toten Meer).

An diesem Abend protestierten 15.000 Frauen vor dem Haus des Ministerpräsidents in Jerusalem. Der Marsch wurde von der Friedensnobelpreisträgerin Leymah Gbowee begleitet, die zum Ende des 2. liberianischen Bürgerkriegs im Jahr 2003, durch die gemeinsame Kraft von Frauen führte.
In dem Lied kombiniert Yael eine Aufnahme von Leymah, von einem YouTube-Video, in dem sie ihre Segnungen an die Bewegung geschickt hatte.“

POST A COMMENT