s

Irie Diary

Sugarshack Sessions

Titelbild: Fortunate Youth, Photo by Eddie Kopp on Unsplash

Spätestens seit der aktuellen Acoustic EP von Fortunate Youth, sind die Sugarshack Sessions ins Rampenlicht gerückt. Inspiriert vom Sugarshack-Session-Format haben Fortunate Youth eine komplette EP mit der Crew gemacht und sich damit Anfang Dezember direkt auf Platz 1 der Reggae Billboard Charts katapultiert!

Rewind

Eddie Kopp (Abb unten Mitte) und Kollegen hatten die Idee, Bands einzuladen zu sich in die „Zuckerhütte“ in Bonita Springs einzuladen um dort ein paar Aufnahmen zu machen. Bonita Springs liegt in Florida an einer Tournee-Route entlang der Küste, die viele Bands passieren. Ende 2014 starteten sie mit einem kleinen Media-Team. Kosten wurden von Anfang an von Sponsoren getragen. Die Intension dabei war, lokale Artists und die Musik-Szene in der Region zu fördern.

Inzwischen enthält die Sammlung von über 250 sog. Episoden eine beeindruckende Mischung aus regionalen Künstlern und solchen, die auf internationalen Bühnen zuhause sind.

Das Setting

  • Reine Acoustic-Sessions
  • Minimalistisches Equipment
  • Livestream mit Einblick hinter die Kulissen
  • 1 Stunde, werden 3 Songs aufgezeichnet, mind. einer geht online
  • Veröffentlichung ausschliesslich im Sugarshack-Sessions Youtube Channel

Die Sugarshack Crew schafft es immer wieder, ganz besondere Atmosphäre zu schaffen um Band und Vibes zum greifen nah zu präsentieren. Vielleicht auch, weil seitens der Bands keine Kohle fliesst, statt dessen von einigen der Day-Off gefeiert wird.


Photo by Eddie Kopp on Unsplash

Im Herbst wurde Bonita Springs von Hurrikane Irma direkt getroffen und hat die grosse Eiche im Sugarshack-Yard umgehauen. Ziemlich trauriger Anblick die Fotos der Tage. Aber es geht weiter. Benefiz-Konzerte wurden organisiert und somit kräftig beim Wiederaufbau des Ortes unterstützt. Auch mit den Sessions ging es gleich wieder weiter und so sind es inzwischen über 250 Episoden, Hammer!

Im Lauf der Zeit ist die Qualität noch stärker geworden. Die Crew hat noch mehr auf dem Kasten; Live-Videographie, OneTakes und Behind the Scenes Aufnahmen sind ihr Revier. Obwohl bisher vorwiegend US-amerikanische Reggae-Artists zu sehen sind, gibt es keine Genre Begrenzung. Ich bin gespannt wann ihnen internationale Artists die Türen einrennen. Keznamdi kam Ende Dezember für Episode #250 aus Jamaika, da kommt noch mehr 100 Pro!

Neben den Acoustic-Live-Sessions gibt es auch klasse Sugarshak Sitdowns, Interwiews mit Gastgeber Jameson W. Yingling, Writer, Producer und Sugarshack Teammate.

Und mit dieser hammergeilen Episode mit Leilani Wolgramm, Jacob Hemphill & Fortunate Youth starten wir in die Silvesternacht. … you say you wanna change the world but we could!!!

Blessed Love!

POST A COMMENT