s

Irie Diary

Black Forest on Fire ’19

Im Hintergrund läuft gerade einer der Konzertmitschnitte vom Black Forest on Fire Festival 2019 und es kommt Freude auf! Zum einen nochmal die Erinnerung an den mit Abstand schönsten Regentag in diesem Jahr und zum anderen schon Vorfreude auf das nächste Jahr. So ein sympatisches Team und so ein Hammerprogramm auf der Bühne.

Ganjamam hatte eine besondere Anziehungskraft auf die Youths. Die junge Fangemeinde auf der Bühne wurde immer grösser. Mit so vielen Kids im Rücken und an diesem wunderschönen Ort in der Nähe von Offenburg, hatten auch die Worte, die er zwischen den Songs an die Crowd richtete wie eine besondere Aura.

Mit Vanupié und Naâman waren 2 französische Bands am Start, die quasi Sonnenlicht ins trübe Berghaupten gesungen haben. So Klasse, Naâman ist das ganze Konzert solidarisch mit dem Publikum auf dem Teil der Bühne unterwegs gewesen, der nicht überdacht war und hatte so richtig Spass dabei.

Hans Söllner war anschliessend fast etwas neidisch, dass er keinen Spass im Regen hatte. Also nur kein Regen, Spass hat er definitiv gemacht. Immer wieder erinnerte er an seinen Vorschlag „einfach mal ein Jahr nur auf Hendel verzichten, sonst nix!“ easy 🙂

Es war soooo schön bei Euch in Berghaupten! DANKE! und bis nächstes Jahr.

Eingentlich ist der Plan immer möglichst zeitnah zu schreiben, was allerdings selten klappt. Heute merke ich wie schön es ist, sich auch soviel später nochmal Zeit zu nehmen, sich auf die Zeitlinie zu beamen auf der das Festival stattfindet. Wenn man die Vorfreude, das Glück ein Teilchen vor Ort zu sein und die Sonne, die es heute in den Herbst nochmal bringt zusammen nimmt… blessed love!

POST A COMMENT